Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Motorrad getestet und für gut oder nicht gut befunden? Schreib Dir hier Deine Erfahrungen und Eindrücke von der Seele.

Moderator: VB-Team

Antworten
Benutzeravatar
big-one3
VB-Team
Beiträge: 2949
Registriert: 15.02.04, 13:11

Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Beitrag von big-one3 » 04.05.16, 21:28

Hallo zusammen,

da bei der 13-er Inspektion inkl. Ventilspiel anstand, hatte ich mir als Leihmotorrad die Africa Twin gebucht. Bewusst die ohne DCT, denn ich wollte das Motorrad "ursprünglich", d.h. gemäß seiner eigentlichen Bestimmung kennenlernen. Naja, es werden wohl die wenigsten mit ihr auf Dakar gehen aber irgendwie hatte ich das Gefühl das DCT nicht so recht zu einer Enduro passt. Was soll das denn werden wenn'ste dann nochma' auf Dakar willst und das DCT spinnt :mrgreen: Net ganz ernst gemeint, gell ;)

Nun denn - CB abgegeben und die AT mitgenommen. Es hat Spaß gemacht mit der AT. Aber, selbst mit 1.930 mm Körpergröße muss man schon ganz schön den Haxen schwingen um die AT zu erklimmen ;) Wenn dann noch artgerechter Kofferverhau wie auf der Messe in GI verbaut sind - dann viel Spaß damit. Und, wie ich feststellte, die Bank war in der untersten Position. Die Sitzhöhe ist gar nicht das Problem, nur das Aufsteigen ist durch das hohe Heck und die ausladenden Haltebügel an denen man gerne mal hängen bleibt, nicht so ohne.

Die AT ist auch ohne das DCT schön zu fahren und man kommt sofort gut mit ihr zurecht. Das Gewicht ist in Fahrt kaum zu spüren. Man hat fast das Gefühl man sitzt auf einem Fahrrad. Kurvige und durchaus auch nicht ganz beulenfreie Landstraßen sind mit der AT absolutes easy going. Da bügelt sie drüber als wäre da gar nix. Da schüttelt es einem mit einem Straßenmotorrad doch durchaus mehr durch. Liegt aber auch in der Natur der Sache da konzeptbedingt :)

Wenn man die AT mal geentert hat, ist die Sitzposition für mich nicht ganz optimal. Unten rum super, oben rum, hmmm. :gruebel: Klar, im Vergleich zur CB absolut entspannter Kniewinkel und gute Sitzbank. Was mir nicht so gut gefallen hat, das der Lenker sehr breit und mir (trotz meiner Größe) eigentlich etwas zu weit weg ist. Ich hab mich so ein bissel wie ein aufgespanntes Segel gefühlt. Hinter der Scheibe sitzt es sich absolut verwirbelungsfrei, allerdings habe ich die Lautstärke deutlich höher wie auf der CB empfunden.

Der Motor - sicher kein schlechter. Man muss aber wohl den Zweizylinder mögen. Bin bestimmt 10 Jahre (wahrscheinlich noch länger) keinen mehr gefahren und merkte doch das ich mich an die zum Vierzylinder andere Charakteristik erst gewöhnen muss. Man fühlt sich zwar ausreichend motorisiert aber so 100% meins wäre das glaube ich nicht. Er hat zwar Kraft, dieser 1.000-er aber dieses turbinenartige gleichmäßige Hochdrehen wie der Vierzylinder der CB das aus tiefsten Drehzahlen kann und was ich so mag, geht damit natürlich nicht. Ist aber sicher auch nicht das was bei der AT im Vordergrund steht. Sie hat auf jeden Fall andere die ihr eigenen Qualitäten.

Naja, das Mäusekino wäre dann vielleicht auch noch als nicht ganz so glücklich zu nennen. Zumindest aus meiner Sicht. Ich finde Zeiger sind immer noch besser zu erfassen als Zahlen oder irgendwelche Balken. So hatte ich auf den ersten Kilometern den Drehzahlmesser gesucht. Balkendiagramm, relativ klein und selbst wenn mans dann erfasst hat das er das ist, nicht optimal abzulesen. Da frage ich mich was das soll, aber es mag vielleicht auch nur Gewöhnungssache sein.

Mein Fazit: die AT ist ein gutes Motorrad, auch optisch gerade in den HRC-Farben sehr ansprechend. Aber der "Haben-Wollen-Faktor" hat sich nicht richtig bei mir einstellen wollen. Und das ist auch besser so :mrgreen: Als ich heute morgen um 7 Uhr und bei 4 Grad den Ritt zum FHH in Angriff genommen hatte, freute ich mich bereits auf der Fahrt mit der AT wieder auf die CB. ;) Die steht jetzt frisch inspektioniert und frisch mit MPR4 bereift wieder hier zu Hause und damit hatte dieser Tag ein gutes Ende genommen - Superfour for ever :mrgreen: ;)

Nicht das ich falsch verstanden werde - die AT ist ein tolles Moped, nur passt sie nicht ganz zu mir. Das mag aber durchaus an den über 30 Jahren Vierzylinder liegen die uns da etwas trennen.

Triple-Superfour-Grüße von big-one3
Zuletzt geändert von big-one3 am 04.05.16, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Henry Ford I. :
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

Benutzeravatar
big-one3
VB-Team
Beiträge: 2949
Registriert: 15.02.04, 13:11

Re: Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Beitrag von big-one3 » 04.05.16, 21:46

Noch ein paar Bildscher von der schönen im HRC-Kleidchen ;)
39_1462390632_IMG_2993.jpg
39_1462390564_IMG_2991.jpg
39_1462390504_IMG_2989.jpg
39_1462390912_BILD0089.jpg
39_1462390233_IMG_2987.jpg
Grüße von big-one3 smiley5
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Henry Ford I. :
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

Benutzeravatar
big-one3
VB-Team
Beiträge: 2949
Registriert: 15.02.04, 13:11

Re: Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Beitrag von big-one3 » 04.05.16, 21:55

So, und nun haben vielleicht auch noch andere KollegInnen Lust bekommen etwas zu dem, ihrem eigenen, Thema zu berichten - auffie gehts ;) ;top

Viele Grüße

Carsten smiley5
Henry Ford I. :
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

Benutzeravatar
TransAlpine
VB-Team
Beiträge: 1929
Registriert: 27.12.07, 22:13

Re: Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Beitrag von TransAlpine » 08.05.16, 17:48

Kommt demnächst ;) aus der Sicht einer eingeschworenen Zweizylinderfahrerin
Zuletzt geändert von TransAlpine am 08.05.16, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
"Aus den Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas schönes bauen" Erich Kästner

Benutzeravatar
big-one3
VB-Team
Beiträge: 2949
Registriert: 15.02.04, 13:11

Re: Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Beitrag von big-one3 » 08.05.16, 21:56

TransAlpine hat geschrieben:Kommt demnächst ;) aus der Sicht einer eingeschworenen Zweizylinderfahrerin
Na dann wär als allererstes ja mal ne Maßnahme das Avatar zu aktualisieren ;)

Viele Grüße

Carsten smiley5
Henry Ford I. :
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

Helga
Top-Biker
Beiträge: 725
Registriert: 31.07.08, 12:43

Re: Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Beitrag von Helga » 10.05.16, 17:54

Hi Carsten,
mit Interesse habe ich Deinen Bericht mit Deinen Erfahrungen der neuen AT gelesen. Da ich ja auch eine "eingeschworene Zweizylinderin" bin... ;)

Als die AT rauskam, hatte ich schon mal drüber nachgedacht, irgendwann die Tenere in eine AT "einzutauschen". Gegen die Tuono natürlich nicht, an diesem rauhen Zweizylinder hängt einfach mein Herz. Die wird gegen gar nix eingetauscht. 70.000 km hat sie schon auf der "Uhr"- und da kommen noch einige dazu....Zumal Aprilia seit ein paar Jahren ja nur noch Tuonos mit 4 Zylindern baut.

Was mich aber an Deinem Bericht etwas abgeschreckt hat, ist die Beschreibung mit dem "hochbeinigen" Aufsteigen / Sitzen, etc.. Wenn ich mich für eine AT entscheiden würde, müsste ohnehin eine Tieferlegung her- ähnlich, wie ich es seinerzeit auch mit Tenere machen musste. Da kam ich ja erst gar nicht mit den Fußspitzen auf die Erde ;) Ich bin zwar nicht gerade klein- aber leider nicht mit langen Beinen ausgestattet. :lol: Aber die Tieferlegung war bei Tenere kein Problem. Da es immer noch genug Bodenfreiheit gibt und Tenere über alle Bodenwellen, ausgewaschene Feldwege, etc. "drüber schwebt" war sie für mich als Enduro genau das Richtige.

Na ja, mal sehen- vielleicht im nächsten Jahr....

Viele Grüße smiley5
Helga
Leben ist, was passiert, wenn Du immer noch am planen bist.

Benutzeravatar
big-one3
VB-Team
Beiträge: 2949
Registriert: 15.02.04, 13:11

Re: Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Beitrag von big-one3 » 10.05.16, 20:03

Hallo Helga,

vielleicht habe ich mich auch nur ein bissel dappisch angestellt :mrgreen: Nee, die AT ist schon ziemlich hoch. Gefühlt höher wie eine GS. Auf Armins hatte ich seinerzeit mal probegesessen. OK, da war die Sitzbank auch unten und abgepolstert aber da bin ich nirgends hängen geblieben so wie bei der AT.
Ist vielleicht aber auch nur ein bissel Übungssache.

Auf der Messe in GI war ich echt erschrocken. Da war die AT noch mit Alukoffern und Topcase ausgerüstet - das war nochmal ne Nummer schwieriger drauf Platz zu nehmen.

Du musst es einfach selbst ausprobieren. Ich bin mir nur nicht sicher ob eine tiefergelegte Enduro nicht doch eigentlich in einem gewissen Widerspruch zu dem gedachten Bestimmungszweck steht. Aber da hast Du natürlich eine ganz andere Erfahrung. ;top

Und fein, das Du so an der Tuono hängst. Mir gehts ja letztlich mit meinen Biggis genauso. Ein Bekannter hat sich übrigens '95 die erste Mille gekauft. Die fährt er heute noch. Keine Ahnung wieviele Kilometer die inzwischen drauf hat, aber es dürfte nicht wenig sein. Und schön ist die Mille heute noch. Das war und ist heute noch ein richtig schönes großes Motorrad und nicht so ein kleiner filigraner Spielzeug-Racer mit kurzem Heck von heute ;-)

Viele Grüße und natürlich weiterhin viel Spaß mit Deinen Zweizylindern ;)

Carsten
Henry Ford I. :
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

Helga
Top-Biker
Beiträge: 725
Registriert: 31.07.08, 12:43

Re: Honda Africa Twin - Eindrücke einer kurzen Liason

Beitrag von Helga » 11.05.16, 10:50

Hallo Carsten,

leider hatte ich dieses Jahr keine Zeit auf die Messe in Gießen zu gehen, sonst hätte ich gleich mal Probe sitzen können. Aber vielleicht ergibt sich ja noch mal die Gelegenheit, eine AT Probe zu fahren, sofern ich mit den Füssen auf den Boden komme... ;) Sonst wird das Ganze instabil beim Rangieren.

Ich habe auch gehört, dass es auf Teneriffa auch einen Motorradverleiher gibt, der seit diesem Jahr auch die neue AT im Programm hat.

Mal sehen, wenn wir vielleicht im nächsten Jahr mal eine Woche in Teneriffa einen "kombinierten" Urlaub machen (Motorradfahren und auf den Teide klettern). Freunde waren schon mal dort. Man kann dort wohl super Motorrad fahren.
Haben wir vor 2 Jahren auch mal in Madeira gemacht. 2 GS ausgeliehen und dann gings ab auf die steilen Straßen durch wunderschöne Landschaften.

Wünsche Dir auch viel Spaß mit Deiner Biggi,

Viele Grüße smiley5
Helga
Leben ist, was passiert, wenn Du immer noch am planen bist.

Antworten